Entspannungstechniken

Diese Kurse werden von den Krankenkassen im Rahmen des §20 SGB V als Präventionskurs anerkannt und bezuschusst.

Sie können die Techniken auch in Einzelsitzungen erlernen. Bei Fragen diesbezüglich kontaktieren Sie mich bitte!

Um rechtzeitig über neue Termine informiert zu werden, tragen Sie sich in den Emailverteiler ein!

Autogenes Training

Autogenes Training ist eine Entspannungsmethode, die auf der Auto-suggestion basiert. Man könnte es mit „konzentrativer Selbstentspannung“ übersetzen.

Beim Erlernen schulen wir unsere Konzentration, um ein Gefühl der Schwere, der Wärme und der Ruhe zu erzeugen.  Mit dieser Entspannungsmethode tragen wir dazu bei, unser vegetatives Nervensystem zu balancieren und uns damit gesund zu erhalten und innere Ausgeglichenheit zu schaffen.

Das Autogene Training ist unter anderem sehr hilfreich, wenn man Probleme mit dem Ein- und Durchschlafen hat, sich nicht mehr richtig konzentrieren kann, eine innere Anspannung oder sogar Gereiztheit verspürt, bis hin zu Verspannungen und Schmerzen.

Aber auch präventiv ist es hervorragend anzuwenden. Das regelmäßige Training hält uns fit und vor allem stressresistent. Mit Autogenem Training kann man den alltäglichen Anforderungen in entsprechendem Maße gerecht werden. Das tolle dabei: Diese für jeden gut zu erlernende Technik gibt uns ein Werkzeug in die Hand, mit dem wir uns selbstbestimmt gesund halten können.

Ein neuer Kurs Autogenes Training startet am Montag den 02.10.2017 bis 20.11.2017 immer von 17-18 Uhr.

jetzt anmelden

Progressive Muskelentspannung

Sei es Stress oder Anspannung, Sorgen oder Verspannung… alles was im Geist passiert, spiegelt sich in unserem Körper wieder.

Um sich wieder in Einklang zu bringen, ist ein Wechsel aus Anspannung und Entspannung notwendig. Genau dies geschieht in der Progressiven Muskelentspannung. Die einzelnen Muskelgruppen werden abwechselnd angespannt und wieder entspannt.

Dadurch wird die Entspannung direkt erlebbar! Man kann genau beobachten, wie die Muskeln langsam lockerer werden. Dies hat den Vorteil, dass man lernt, wahrzunehmen, ob der Muskel angespannt oder entspannt ist. Zudem kann man die Muskeln gezielt entspannen.

Die Technik ist schnell und leicht erlernbar und kann dann unter Selbstinstruktion angewendet werden. Sie ist ein guter Weg, um zu mehr Ruhe und Gelassenheit. Kann aber auch bei Schlafstörungen, Kopf- und Rückenschmerzen, Bluthochdruck, innerer Unruhe und Gereiztheit angewendet werden.

  1. Jeder Kurs umfasst je 8 Einheiten zu 60 Minuten.
    Dabei werden die Techniken Schritt für Schritt erklärt und angewendet.
    Bei Interesse können Sie sich gern melden und einen Platz sichern oder in den Emailverteiler aufnehmen lassen, um rechtzeitig informiert zu werden.